ABNEHMBARER ZAHNERSATZ

Metallgerüstprothese:

Die einfachste Art der Sanierung verloren gegangener Zähne. Auf ein Metallgerüst werden Kunststoffzähne an Stelle der fehlenden Zähne eingesetzt. Die Verankerung der Prothese erfolgt über eine oder mehrere Klammern. Teilweise sind diese Klammern sichtbar.

Kombinierter Zahnersatz:

Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus festsitzenden (Kronen, Brücke, Teleskope, Steg, Druckknopf, Geschiebe,..) und abnehmbarem Zahnersatz. Die Vorteile dieser aufwendigen und qualitativ hochwertigen Sanierungsmöglichkeit sind:

  • keine sichtbaren Verankerungen (im Gegensatz zu Klammern)
  • ausgezeichnete Verankerung
  • Stabilität
  • Schutz der überkronten Zähne vor Karies und Zahnhalsempfindlichkeit
  • Verblockung der eigenen Zähne und dadurch eine Verhinderung der Überlastung einzelner Zähne
  • Erweiterungen und Reparaturen sind (bedingt) möglich

 

Bei kombinierten Arbeiten ist es besonders wichtig zu beachten:

  • gründliche und intensive Reinigung der Zähne und des Zahnersatzes zu Hause (Vermeidung von Pilz- und Bakterienbefall sowie von Entzündungen hervorgerufen durch Speisereste)
  • halbjährliche zahnärztliche Kontrolle (ob eine Notwendigkeit einer Unterfütterung vorliegt um die Stabilität weiterhin gewährleisten zu können und um eine Überlastung des festsitzenden Zahnersatzes zu verhindern)
  • regelmäßige professionelle Mundhygiene

 

Patient 1: UNTERSCHIEDLICHE KLAMMERLOSE VERAKNKERUNGEN

Patient 2: PROTHESE MIT DRUCKKNOPFVERANKERUNG

Patient 3: TELESKOPPROTHESE

Patient 4: TELESKOPPROTHESEN

Patient 5: STEGPROTHESEN

Patient 6: UNTERKIEFER TELESKOP UND STEG

Druckansicht